Knabenschiessen – Zürcher Chilbi

Brauchtum Zürich

Das Knabenschiessen ist ein traditionsreiches Volksfest, das alljährlich am zweiten Septemberwochenende bzw. am Wochenende vor dem Bettag in Zürich auf dem Schiessplatz Albisgüetli stattfindet. Ursprünglich wurde es im Jahr 1899 ins Leben gerufen, als etwa 5000 Jungen im Alter von 13 bis 17 Jahren um den begehrten Titel des Schützenkönigs wetteiferten. Inzwischen sind seit 1991 auch Mädchen zugelassen, sodass alle Jugendlichen, die im Kanton Zürich wohnen und/oder zur Schule gehen, daran teilnehmen können.

Während das Schiessen einst im Mittelpunkt des Festes stand, hat sich der Fokus in den letzten Jahren verschoben, und das Knabenschiessen wird nun von einem bunten Chilbi-Betrieb begleitet. Insbesondere am Montag gibt es eine besondere Attraktion: die Happy Hour, in der die Besucher eine halbe Stunde lang kostenlos alle Chilbibahnen nutzen dürfen. Neben dem Schiessen und der Chilbi bietet das Volksfest ein umfangreiches kulinarisches Angebot sowie zahlreiche Marktstände und Jahrmarktbahnen.

Das Knabenschiessen ist somit nicht nur ein traditionsreiches Schützenfest, sondern auch das größte jährliche Volksfest in Zürich, das die Menschen von Samstag bis einschließlich Montag anlockt. Die Vielfalt der Aktivitäten und das bunte Treiben ziehen jedes Jahr Besucher aus nah und fern an und machen das Fest zu einem unvergesslichen Erlebnis für die ganze Familie.

Video Das ist die Chilbi 2022 – Knabenschiessen TV 22

Das ist die Chilbi 2022 - Knabenschiessen TV 22

Das Video wird von YouTube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button geladen. Mehr dazu: Datenschutzerklärung

Video Knabenschiessen Zürich

Knabenschiessen Zürich

Das Video wird von YouTube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button geladen. Mehr dazu: Datenschutzerklärung

Ihre Luxusreise - unsere Angebote

einzigartig – persönlich – unvergesslich