Zermatt: Bergerlebnis der Superlative

Highlights Wallis

Das Feriendorf Zermatt ist ein wunderschöner, autofreier Ort im Kanton Wallis in den Schweizer Bergen. Es liegt auf 1’608 Meter über Meer und hat zirka 6’000 Einwohner. Das 4’478 hohe Matterhorn thront hoch über dem idyllischen Touristendorf und strahlt eine majestätische Würde aus.

Zermatt ist wegen dem Matterhorn weltberühmt. Ganzjährig besuchen Touristen von nah und fern Zermatt. Im Sommer kommen die Gäste hauptsächlich zum Wandern und Bergsteigen, im Winter zum Skifahren, Snowboarden und Schneeschuh laufen. Mit dem Auto kann man bis Täsch fahren, die Weiterfahrt ins 5 Kilometer entfernte autofreie Zermatt erfolgt mit der Bahn.

Zermatt im Sommer

Zermatt im Sommer

Zermatt im Sommer

Im Sommer führen über 400 Kilometer Wanderwege durch das Mattertal und aus ihm heraus. Es gibt sogar noch Saumwege aus dem 13. Jahrhundert, welche heute teilweise gepflastert sind. Das grösste und höchstgelegene Sommer Skigebiet Europas ist das «Matterhorn glacier paradise». Hier trainieren zahlreiche internationale Skinationen in den Sommer Monaten, wenn es anderswo keinen Schnee gibt. Klettern, Hochgebirgstouren und Biken sind beliebte weitere Aktivitäten im Sommer und Herbst.

Zermatt im Winter

Zermatt im Winter

Zermatt im Winter

Im Winter kann man auf 360 Pisten Kilometer Skifahren. Es gibt 54 Bahnen, welche die Touristen in alle Höhen hinauffahren. Das schneesichere Skigebiet ist in drei abwechslungsreiche Skiregionen eingeteilt: Sunnegga-Rothorn, Gornergrat-Stockhorn und Schwarzsee / Matterhorn glacier paradise. Im Snowpark Zermatt üben auch Snowboarder und Freestyler, welche Olympiaanwärter sind. Ins italienische Skigebiet Breuil-Vervinia und Valtournenche führt ein Übergang vom Matterhorn glacier paradise / Theodulpass.

Mit erfahrenen Bergführern kann man auch ausserhalb der präparierten Pisten Gleitschirmfliegen und Heliskiing.

Ausflugsberge um Zermatt

Die Ausflugsberge rund um Zermatt bieten ein Bergerlebnis der absoluten Superlative: Das Matterhorn (4’478 m), der Gornergrat (3’089 m), das Matterhorn Glacier Paradise (3’883 m), das Rothorn (3’103 m) und der Sunnegga Berg (2’288 m).

Matterhorn

Matterhorn

Matterhorn

Das 4’478 Meter hohe Matterhorn ist die berühmteste Sehenswürdigkeit von Zermatt und der Schweiz und ein Muss für jeden Besucher. Es ist eines der höchsten Berge der Alpen und ein Symbol und Wahrzeichen für die Schweiz. Weltweit ist das Matterhorn wegen seiner markanten Form und seiner Besteigungsgeschichte einer der bekanntesten Berge. Die Erstbesteigung fand am 14. Juli 1865 durch Edward Whymper in einer 7er-Seilschaft statt. Heute ist das Matterhorn der meist fotografierte Berg der Welt.

Matterhorn-Gornergrad-Bahnhof

Matterhorn-Gornergrad-Bahnhof

Gornergrat

Den Gornergrat auf 3’089 Meter erreicht man mit der Zahnradbahn von Zermatt aus. Vom Gornergrat geniesst man einen atemberaubenden Blick auf das Matterhorn, das Monte-Rosa-Massiv und die Gletscher. Der Berggrat selber liegt auf 3’135 Meter Höhe und ist rund drei Kilometer von Zermatt entfernt. Er befindet sich zwischen dem Gornergletscher und Findelgletscher. Die Sicht auf mehr als 20 Viertausender Berge ist atemberaubend schön.

Gornergrat: Höchstes Berghotel Europas

Gornergrat: Höchstes Berghotel Europas

Höchstes Berghotel Europas

Auf dem Gornergrat befindet sich das Kulmhotel, welches das höchstgelegene Berghotel Europas ist. Das Kulmhotel dient als ideales Basislager für Bergtouren. Gäste erwartet dort pures Hochgebirge mit einem gigantischen Panorama, umgeben von mehreren Viertausendern. Unvergleichlich sind die Aussicht auf das Matterhorn und das Monte-Rosa-Massiv, die sich von jedem Zimmer im Kulmhotel bieten.

Klein Matterhorn

Klein Matterhorn

Klein Matterhorn

Die Bergstation vom Klein Matterhorn liegt auf 3’820 Meter. Ein Tunnel führt von dort auf das südlich gelegene Gletscherplateau und Skigebiet, welches «Matterhorn Glacier Paradise» genannt wird. In der Mitte des Tunnels befindet sich eine Treppe und ein Personenlift, welche auf den eigentlichen Gipfel von 3’883 Meter führen.

Matterhorn Glacier Paradise

Matterhorn Glacier Paradise

Matterhorn Glacier Paradise

Das Matterhorn Glacier Paradise ist die höchste Aussichtsplattform und Bergbahnstation Europas. Ein 360 Grad Rundblick mit einem wunderschönen Panorama auf die grössten Gletscher und 38 Schweizer, Italiener und Franzosen Alpenriesen sind den Gästen dort garantiert. Seit 2018 führt die höchste Dreiseilumlaufbahn der Welt auf den Berg hinauf. Die vier «Crystal ride» Kabinen mit Swarovski-Kristallen sind das Highlight der modernen Bahn.

Schwarzsee

Schwarzsee mit Matterhorn

Schwarzsee mit Matterhorn

Der Schwarzsee liegt nördlich des Matterhorns auf einer Höhe von 2‘583 Meter. Man erreicht ihn mit der Schwarzsee Bergbahn von Zermatt aus.

Der See wird von den Gletschern gespeist. In seinem Aussichtsbereich liegen das Matterhorn, das Monte-Rosa-Massiv, das Weisshorn, der Dent Blanche und die Mischabelgruppe. Der kleine Bergsee hat eine Fläche von 0,1 km² und die Kapelle «Maria zum Schnee» liegt genau an ihm. Das kleine Gotteshaus spiegelt sich bei Windstille im klaren, dunklen See. Jener Ort, an welchem die Sonne morgens als ersten im Zermatter Skigebiet erreicht, wird als Schwarzsee Paradise bezeichnet.

Es gibt sogar einen Strandbereich, wo man schwimmen und sonnenbaden kann.

Riffelsee

Riffelsee

Riffelsee

Der Riffelsee auf einer Höhe von 2770 m ist ein Muss für jeden Besucher von Zermatt. Bei Windstille spiegelt sich das Matterhorn auf der Wasseroberfläche dieses malerischen Bergsees wider, was bereits zahlreiche Hintergrundbilder auf Smartphones inspiriert hat. Die schönsten Fotomomente ergeben sich besonders während der Dämmerung, wenn der Wind abflaut und die Spiegelung des Matterhorns klarer wird. Morgen- und Abendstunden bieten die besten Bedingungen für unvergessliche Aufnahmen.

Der Bergsee liegt etwas unterhalb der Station „Rotenboden“ der Gornergratbahn.

Hörnlihütte

Hörnlihütte am Fusse des Matterhorns

Hörnlihütte am Fusse des Matterhorns

Vom Schwarzsee aus führen Wanderwege zur bekannten Hörnlihütte. Die beliebte Hörnlihütte erreicht man in zirka zwei Stunden. Sie liegt auf 3’260 Meter und ist ein alpines Schutzhaus am Fusse des Matterhorns. Von hier starten die meisten Bergsteiger mit der Besteigung des Matterhorns.

Rothorn

Vom Rothorn 3’103 Meter aus hat man einen einmaligen Blick auf das Matterhorn und die höchsten Berge in den Walliser Alpen. Die Luftseilbahn führt auf das Rothorn, respektive auf das sogenannte Unterrothorn.

Im Sommer starten hier anspruchsvolle Wanderungen und Klettertouren. Ebenfalls beliebt sind die Sonnenaufgangsfahrten. Im Winter locken die vielen gut präparierten und sonnigen Skipisten mit den Restaurants. Die Mondschein Abfahrten der Zermatt Bergbahnen werden immer sehr gerne gebucht.

Die Zermatter Bergwelt und ihre bekanntesten Gipfel kann man in der Skulpturen Ausstellung «Peak Collection» kennenlernen. Viersprachige Informationstafeln geben Angaben über Gesteinsarten der Gipfel, Höhen der Berge, Erstbesteigung etc.

Sunnegga Berg

Der Sunnegga Berg auf 2’288 m gilt als Familienparadies in Zermatt. Da lockt der Leisee im Sommer zum Baden. Im Winter können Gross und Klein im Wolli-Anfängerpark die ersten Versuche im Skifahren starten. Die Talstation Sunnegga-Rothorn liegt knapp 10 Gehminuten vom Bahnhof Zermatt entfernt. Die Fahrt mit der Standseilbahn nach Sunnegga dauert nur 4.5 Minuten. Sie führt durch den Felsentunnel im Innern des Berges hoch zur aussichtsreichen Sonnenterrasse. Der Ausblick auf das Matterhorn ist unvergleichlich.

Sehenswürdigkeiten im Dorf Zermatt

Vielbesuchte Sehenswürdigkeiten im Feriendorf Zermatt sind der Bergsteigerfriedhof, das Zermatt Matterhorn Museum, die Kirche St. Mauritius und das Hinterdorf.

Feriendorf Zermatt

Feriendorf Zermatt

Bergsteigerfriedhof

Das „Grab des unbekannten Bergsteigers“ auf dem Bergsteigerfriedhof in Zermatt erinnert an die über 500 Toten, die es seit 1865 am Matterhorn gegeben hat. Und an die Vermissten und Toten, die nach dem Absturz nicht oder nicht vollständig geborgen werden können.

Matterhorn Museum

Das Matterhorn Museum «Zermatlantis» zeigt die Entwicklung von Zermatt vom Bergbauerndorf zur weltweit bekannten Tourismus-Destination sowie die Geschichte der Erstbesteigung des Matterhorns vom 14. Juli 1865.

Kirche St. Mauritius

Von der St. Mauritius-Kirche aus bietet sich ein majestätischer Blick auf das Matterhorn.

Die 1913 gebaute Kirche ist nicht nur von außen, sondern auch von innen sehr sehenswert und verfügt über zahlreiche Kunstwerke.

Hinterdorf

Rund um die Hinterdorfstraße und das Grand Hotel Zermatterhof gibt es rund 30 antike Gebäude, die die traditionelle Baukultur der Walser zeigen. Die Stadel und Speicher, einige bis zu 500 Jahre alt, geben Einblick in das Leben der Bergbauern von Zermatt.

Neben vielen schönen Hotels und Chalets sind besonders das Hotel Monte Rosa und die Bahnhofstrasse, mit Bars, Restaurants und Shops, sehenswert.

Video BEST von Zermatt, Matterhorn, Gornergrat, Sunnegga, Rothorn

BEST von Zermatt, Matterhorn, Gornergrat, Sunnegga, Rothorn

Das Video wird von YouTube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button geladen. Mehr dazu: Datenschutzerklärung

Video Zermatt und Matterhorn in der Schweiz

Zermatt und Matterhorn in der Schweiz

Das Video wird von YouTube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button geladen. Mehr dazu: Datenschutzerklärung

Video Rundgang Zermatt Gornerschlucht

Romantisches Zermatt mit Matterhorn und Gornerschlucht…

Rundgang Zermatt Gornerschlucht

Das Video wird von YouTube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button geladen. Mehr dazu: Datenschutzerklärung

Ihre Luxusreise - unsere Angebote

einzigartig – persönlich – unvergesslich