Rigi Folklore – einzigartig und urschweizerisch

Brauchtum Luzern-Vierwaldstättersee

Im Sommer und Herbst bietet die Rigi regelmäßig Folklore-Veranstaltungen. Dazu zählen Volksmusikabende, Alphornbläser-Treffen, Trachtenfeste und das traditionelle Geisslechlöpfen. Ein Höhepunkt ist der Rigi-Schwinget, eine landesweit bedeutende Veranstaltung.

Schwingen Schweizer Nationalsport

Schwingen Schweizer Nationalsport

Folklore-Anlässe auf der Rigi

Der Rigi-Schwinget ist eines der bekanntesten Schwingfeste in der Schweiz und findet alljährlich im August auf Rigi-Staffel statt. Beim Schwingen handelt es sich um eine traditionelle Schweizer Sportart, bei der zwei Athleten in einem Ring gegeneinander antreten und versuchen, den anderen auf den Rücken zu legen.

Der  Rigi Schwing- und Älplerfest zieht jedes Jahr tausende von Zuschauern an, die das Spektakel auf dem Berg miterleben möchten. Neben den Wettkämpfen gibt es auch ein Rahmenprogramm mit Musik und Unterhaltung.

Der Rigi-Schwinget ist ein wichtiger Bestandteil der Schweizer Kultur und Tradition und wird von vielen Menschen in der Region und darüber hinaus geschätzt.

Video „Schwingen“ 🇨🇭 diesen Sport gibt es nur in der Schweiz

Spitzen Paarung am RIGI Schwingfest am 9. Juli 2023: Schwinger König Joel Wicki gegen Werner Schlegel. Der 26-jährige Schwinger König Joel Wicki aus Sörenberg im Kanton Luzern gewann das Eidgenössische Schwingfest 2022 in Pratteln BL.

„Schwingen“ 🇨🇭 diesen Sport gibt es nur in der Schweiz

Das Video wird von YouTube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button geladen. Mehr dazu: Datenschutzerklärung

Rigi Steinstossen

Steinstoßen ist eine Sportart, bei der ein Athlet einen schweren Stein über eine bestimmte Distanz wirft. Es ähnelt dem Gewichtheben oder dem Kugelstoßen, aber der Athlet wirft keinen künstlichen Gegenstand, sondern einen natürlichen Stein.

Steinstossen am Rigi-Schwinget

Steinstossen am Rigi-Schwinget

Steinstoßen hat in der Schweiz eine lange Tradition und ist ein wichtiger Bestandteil des Schweizer Volkssports. Es wird oft bei lokalen und regionalen Festen wie Schwingfesten, Älplerfesten und anderen traditionellen Veranstaltungen durchgeführt.

Das Steinstoßen in der Schweiz ist eng mit der Geschichte des Alpenraums verbunden und spiegelt die Bedeutung wider, die schwere körperliche Arbeit in der Landwirtschaft und in den Bergen hatte. Es erforderte nicht nur körperliche Stärke, sondern auch Geschicklichkeit und technisches Know-how, um schwere Gegenstände wie Steine und Baumstämme zu bewegen.

Heute wird das Steinstoßen in der Schweiz weiterhin als Volkssport gepflegt und bei vielen regionalen und nationalen Wettbewerben durchgeführt. Es gibt auch Schweizer Meisterschaften und sogar Weltmeisterschaften im Steinstoßen.

Seit wann genau diese Feste auf der Rigi stattgefunden haben, ist nicht genau auszumachen. Aber erstmals urkundlich festgehalten ist im Jahr 1601, dass die Sennegesellschaft Arth 8,9 Gulden für Schwingen, Steinstossen, Laufen und Springen ausbezahlt hat.

Am Rigi Schwing- und Älplerfest wird jeweils mit dem 50 kg Stein von Stand gestossen, damit es keine Diskussionen um die Anlaufspur gibt. Um 13.00 Uhr findet jeweils die Qualifikation statt. Die besten sechs Steinstösse tragen dann den Final nach dem fünften Gang auf dem Schwingplatz aus.

Video Rigi Steinstossen

Erleben Sie die alte Schweizer Tradition des Steinstossens…

Das Video wird von YouTube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button geladen. Mehr dazu: Datenschutzerklärung

Rigi Alpumzug

Alpaufzug Tradition

Alpaufzug Tradition

Der Alpumzug ist eine wichtige Tradition beim Rigi Schwing- und Älplerfest und ist ein Höhepunkt der Veranstaltung.

Der Alpumzug symbolisiert den traditionellen Weg der Alp-Sennereien im Frühling, wenn die Kühe von den Tälern auf die Alpen gebracht werden. Die Schwinger tragen während des Alpaufzugs ihre typischen Trachten und führen oft auch eine Kuhglocke mit sich. Die Prozession wird von Alphornbläsern begleitet, die traditionelle alpine Musik spielen.

Der Alpumzug hat eine wichtige symbolische Bedeutung und soll die Werte der Tradition und der Verbundenheit mit der Natur hervorheben. Es ist auch eine Gelegenheit für die Schwinger, ihre Kraft und Ausdauer zu demonstrieren, da sie oft schwere Alpentrachten und andere Gegenstände tragen müssen.

Jeweils nach dem vierten Gang werden im Rahmen des traditionellen Alpumzuges Vieh und Älplergeräte auf und neben dem Schwingplatz in einem 10-minütigen Umzug präsentiert.

Video Alpaufzug auf der Rigi

Alpaufzug auf der Rigi ist ein wichtiger Teil der Schweizer Kultur und Tradition…

Nostalgie Alpaufzug auf der RIGI

Das Video wird von YouTube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button geladen. Mehr dazu: Datenschutzerklärung

Rigi Alphorntreffen

Jedes Jahr pilgern Alphornbläserinnen und Alphornbläser von überall her zum eindrücklichen Zusammenspiel auf die Rigi Staffelhöhe. An diesem Tag gelten das Alphorn sowie die Fahnenschwinger-Fahne als Freibillet auf den Strecken der Rigi-Bahnen.

Video Alphorntreffen Rigi 2018

Lassen Sie sich durch die Alphornklänge inspirieren…

23.Alphorntreffen Rigi 2018

Das Video wird von YouTube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button geladen. Mehr dazu: Datenschutzerklärung

Rigi Betruf oder Alpsegen

Seit 500 Jahren wird besonders in den Zentralschweizer Alpen der Betruf oder Alpsegen gepflegt. Dabei handelt es sich um ein altes Sennengebet, das in den katholischen Alpengebieten während dem Sommer noch heute jeden Abend nach der Arbeit erklingt. Mit dem Betruf bittet der Älpler um Schutz vor den möglichen Naturgefahren. Er ruft seinen Sprechgesang durch eine „Volle“, einen hölzernen oder blechernen Milchtrichter.

Video Rigi Betruf

Lassen Sie sich durch den Betruf inspirieren…

Das Video wird von YouTube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button geladen. Mehr dazu: Datenschutzerklärung

Geisslechlöpfen am Rigi Schwinget

Nach dem Alpumzug und dem Alphornblasen am Nachmittag des Rigi-Schwingfests findet traditionsgemäß das Geisslechlöpfen statt.

Der Geisslechlöpfer hält den Stock mit beiden Händen fest und schwingt die daran befestigte Geissel mit einer ruckartigen Bewegung nach vorne. Die Spitze erreicht dabei eine Geschwindigkeit, die den Schall übertrifft, und ein lauter Knall durchdringt die Luft.

Dieser Brauch wird während des Rigi-Schwingfests praktiziert, das jedes Jahr stattfindet. Das Geisslechlöpfen ist ein faszinierendes Spektakel, das die Zuschauer mit seiner akustischen Wirkung beeindruckt und die festliche Atmosphäre der Veranstaltung bereichert. Es ist ein wichtiger Teil der regionalen Traditionen und zieht sowohl Einheimische als auch Besucher an.

Video Geisslechlöpfen auf der Rigi

„Geisslechlöpfe“🇨🇭 ein typisch schweizerischer Brauch

Das Video wird von YouTube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button geladen. Mehr dazu: Datenschutzerklärung