Natur- und Tierpark Goldau – romantisch und hautnah

Luzern-Vierwaldstättersee

Der Natur- und Tierpark Goldau befindet sich in einem wildromantischen Bergsturzgebiet mit unvergleichlichem Charme. Auf einer Fläche von 42 Hektar leben über 100 einheimische Wildtierarten zwischen Bäumen und gewaltigen Felsbrocken. Besonders beeindruckend ist die Anlage, in der sich Bären und Wölfe das Gehege teilen. Besucher haben die einzigartige Möglichkeit, die Tiere im Freilaufbereich selbst zu füttern.

Tierpark Goldau Bartkauz © Tierpark Goldau

Tierpark Goldau Bartkauz © Tierpark Goldau

Tierpark Goldau mitten im wildromantischen Bergsturzgebiet

Was einst im Jahr 1806 eine Tragödie für die Menschen war, ist heute ein Segen für aussterbende Tierrassen: der Goldauer Bergsturz.

Die gewaltigen Gesteinsmassen, die damals vom Rossberg hinunterstürzten und die Dörfer Goldau und Röthen begruben, kosteten 457 Menschen das Leben. Bis heute bleibt der Goldauer Bergsturz die grösste historische Naturkatastrophe der Schweiz und erregte damals in ganz Europa grosses Aufsehen.

Tierpark Goldau Familienshooting Bär © Tierpark Goldau

Tierpark Goldau Familienshooting Bär © Tierpark Goldau

Diese gewaltige Naturkatastrophe formte eine wild zerklüftete und faszinierende Landschaft, in der heute der Natur- und Tierpark Goldau seinen Platz gefunden hat. In den 1920er-Jahren wurde beschlossen, in einem Teil dieser reizvollen Wildnis einen Natur- und Tierpark zu gründen. Heute bietet der Park in dieser eindrücklichen Landschaft ein artgerechtes Zuhause für verschiedene Wildtiere.

Besucher können im Freilaufbereich Tiere selber füttern!

Der Natur- und Tierpark Goldau beherbergt hauptsächlich einheimische und europäische Tiere, die Besucher bestaunen können.

Besonders beeindruckend ist der grosse Freilaufbereich, wo Besucher direkt in Kontakt mit Sikahirschen und Mufflons kommen und diese Tiere mit dem speziell entwickelten Futter des Tierparks füttern können. Das Futter wurde wissenschaftlich auf die Bedürfnisse dieser Tierarten abgestimmt, um ihre Gesundheit zu gewährleisten. Da der Verkauf des Spezialfutters beschränkt ist, kann es an Tagen mit vielen Besuchern sein, dass kein Futter mehr zur Verfügung steht.

Zuchtprogramme zur Erhaltung von Tierarten

Bartgeier

Bartgeier

Wisent

Wisent

Im Tierpark werden wertvolle Erhaltungszuchtprogramme für seltene Säugetiere und Vögel durchgeführt, wie zum Beispiel für das Wisent und den Waldrapp. Besonders hervorzuheben ist das internationale Erhaltungszuchtprogramm für den Bartgeier.

Die Tieranlagen im Park sind so gestaltet, dass die Besucher in die faszinierende Welt der Tiere eintauchen können, ohne Gitter oder Barrieren, die die Tiere ausstellen würden. Es wird viel Wert darauf gelegt, dass die Tiere Rückzugsmöglichkeiten haben, während die Besucher dennoch die Möglichkeit haben, sie zu beobachten. Zusätzlich zu den Tieranlagen gibt es verschiedene Ausstellungen, die zusätzliche Informationen über Tiere wie den Bartgeier und Honigbienen bieten.

Tierpark-Turm

Tierpark-Turm

Tierpark-Turm

Ein besonderes Highlight im Natur- und Tierpark Goldau ist der Tierpark-Turm, der im Jahr 2016 eröffnet wurde. Der imposante Turm, gestaltet vom Bündner Architekten Gion A. Caminada, erhebt sich stolze 29,6 Meter hoch und bietet Besuchern einen beeindruckenden Rundumblick auf die umliegenden Landschaften und Orte.

Der Tierpark Goldau engagiert sich auch in der Bildung und betreibt eine eigene Schule im Park. Hier bieten Zoopädagogen und Tierpark-Ranger Workshops und Führungen für Schulklassen und Gruppen an, bei denen die Teilnehmer spannende Einblicke in das Leben der Tiere und den Tierpark erhalten.

Kommentierte Fütterungen

Die Tierpark-Ranger bieten unter anderem kommentierte Fütterungen bei den Bären, Kormoranen und Wildschweinen an. Während des Rundgangs stehen sie den Besuchern zudem als kompetente Auskunftspersonen zur Verfügung.

Weitere Informationen zu Öffnungszeiten, Tierfütterungen und Eintrittspreisen unter: Natur- und Tierpark Goldau

Der Natur- und Tierpark Goldau ist mit dem Zug in nur 40 Minuten vom Hauptbahnhof Zürich aus erreichbar, vom Bahnhof Luzern in 30 Minuten. Als familienfreundliches Naherholungsgebiet gehört er zu den neun wissenschaftlich geführten Zoos in der Schweiz.

Video Natur- und Tierpark Goldau

Natur- und Tierpark Goldau

Das Video wird von YouTube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button geladen. Mehr dazu: Datenschutzerklärung

Video Herbstliche Abenteuerreise im Natur- und Tierpark Goldau

Ob Wolf, Bär oder Luchs – bei uns im Natur- und Tierpark Goldau gibt es auch in den kälteren Jahreszeiten einiges zu entdecken. Erhole dich bei einem entspannten Rundgang durch den Park, wo Mufflons und Sikahirsche in der Freilaufzone auf dich warten.

Herbstliche Abenteuerreise im Natur- und Tierpark Goldau

Das Video wird von YouTube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button geladen. Mehr dazu: Datenschutzerklärung

Video Winter im Natur- und Tierpark Goldau

Erlebe die traumhafte Landschaft des Natur- und Tierpark Goldau und entdecke einheimische sowie Europäische Tierarten in einer romantischen Winteratmosphäre.

Winter im Natur- und Tierpark Goldau

Das Video wird von YouTube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button geladen. Mehr dazu: Datenschutzerklärung

Ihre Luxusreise - unsere Angebote

einzigartig – persönlich – unvergesslich