Monte San Giorgio – UNESCO Welterbe

Highlights Tessin

Der imposante Monte San Giorgio erhebt sich auf einer Höhe von 1097 m zwischen den beiden südlichen Armen des Luganersees. Dieser pyramidenförmige Berg beherbergt eine der weltweit bedeutendsten Fundstellen für marine Fossilien aus der Mitteltrias, die etwa 245 bis 230 Millionen Jahre zurückliegt. Die reiche Fossilienvielfalt hat dazu geführt, dass das Gebiet im Jahr 2003 von der UNESCO zum Welterbe erklärt wurde.

Der Monte San Giorgio im Süden des Kantons Tessin ist von dichtem Wald bedeckt, der dem Berg eine malerische Kulisse verleiht. In dieser Naturlandschaft finden zahlreiche seltene Pflanzenarten ihre Heimat, die das Gebiet zu einem wichtigen ökologischen Lebensraum machen. Zudem sind im Inneren des Berges verschiedene verborgene Höhlen zu entdecken, die weitere geheimnisvolle Facetten des Monte San Giorgio offenbaren.

Der Monte San Giorgio ist somit nicht nur ein beeindruckendes Naturphänomen, sondern auch eine Schatzkammer der Erdgeschichte. Die Kombination aus landschaftlicher Schönheit und wissenschaftlicher Bedeutung macht den Berg zu einem faszinierenden Ziel für Naturliebhaber, Forscher und Abenteurer.

San Giorgio UNESCO Welterbe

Der Monte San Giorgio zieht seit dem 19. Jahrhundert Fossilienforscher an. Zahlreiche Paläontologen haben hier bereits tausende versteinerte Fische und Meeressaurier ausgegraben, von denen einige bis zu sechs Meter lang sind. Der Grund dafür liegt in einem Meeresbecken, das vor 243 bis 239 Millionen Jahren existierte und eine Tiefe von 100 Metern hatte. Durch die Gebirgsbildung der Alpen vor etwa 90 Millionen Jahren wurde der Meeresboden im Bereich des heutigen Monte San Giorgio nach oben gedrückt und bildete einen Berg. Heute erhebt sich der Berg wie eine Pyramide am Südende des Luganersees und ist im Inneren reich an Fossilien aller Art.

An den zahlreichen Ausgrabungsstellen wurden etwa 80 verschiedene Fischarten und 30 Arten von Meer- und Landreptilien entdeckt. Die Forscher fanden auch Hunderte versteinerter wirbelloser Tierarten und Pflanzen aus der Mittel-Trias-Zeit vor 243 bis 239 Millionen Jahren.

Das Fossilienmuseum in Meride, das vom Tessiner Architekten Mario Botta umgebaut und erweitert wurde, präsentiert eine Auswahl versteinerter Tiere und Pflanzen aus dem einzigartigen UNESCO-Weltnaturerbe des Monte San Giorgio. Durch Illustrationen, virtuelle Animationen und Modelle wird diese längst vergangene Welt anschaulich dargestellt.

Neben einem Ausflug auf den Monte San Giorgio lohnt es sich, entlang der Südhänge des bewaldeten Hügels durch die Weinberge zu spazieren, das idyllische Meride zu erkunden oder sich in den Grotti des Mendrisiotto kulinarisch verwöhnen zu lassen. Es gibt viele Möglichkeiten, die Schönheit und Vielfalt dieser Region zu entdecken.

Video Live from the summit of Monte San Giorgio

Nature at Your Door goes on the road. Monte San Giorgio is a UNESCO World Heritage site renowned for the most important Triassic marine fossil bed in the world. It was a 7 mile round trip hike for me from Capolago train station and 2860 feet of elevation gain. View over Lugano Lake in the Italian speaking Canton of Ticino in Switzerland.

Live from the summit of Monte San Giorgio, Switzerland :a UNESCO World Heritage site!

Das Video wird von YouTube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button geladen. Mehr dazu: Datenschutzerklärung