Internationale Pferderennen bei White Turf St. Moritz

News

An den Tagen des 4., 11. und 18. Februars verwandelt sich der erstarrte St. Moritzersee in einen internationalen Anziehungspunkt. Auf der weitläufigen Rennbahn bieten erfahrene Jockeys und ihre noblen Vollblüter atemberaubende Galopp- und Trabrennen, sowie das weltweit exklusive Skijöring. Dabei ziehen sie auf Skiern stehend von reiterlosen Vollblütern gezogen mit Geschwindigkeiten von bis zu 50 km/h über die 2.700 Meter lange Strecke. Diese Darbietung erfordert Mut, Fertigkeit, Kraft und Fitness in gleichen Teilen.

White Turf - Internationales Pferderennen

White Turf – Internationales Pferderennen

Diese spektakulären Rennen ziehen nicht nur Pferdefans an, sondern locken auch ein internationales Publikum an Prominenten, Besuchern und Einheimischen an. Der St. Moritzersee wird zur Bühne für eine faszinierende Mischung aus Adrenalin, Glamour und Tradition.

Jedes Jahr strömen über 30.000 Menschen in die majestätische Bergwelt des Engadins, um die einzigartigen Pferderennen auf dem gefrorenen St. Moritzersee hautnah zu erleben. An drei Sonntagen im Februar lenken internationale Profi-Jockeys ihre temperamentvollen Rennpferde über den schneebedeckten Untergrund und versetzen die Luft mit Spannung in Schwingung. Doch das unbestrittene Highlight ist zweifellos das Skijöring, eine spektakuläre Form des Rennsports, die nur in St. Moritz zu finden ist: Hier lassen sich die Fahrer auf Skiern von unberittenen Vollblütern mit Geschwindigkeiten von bis zu 50 km/h über die 2.700 Meter lange Strecke ziehen. Dies erfordert nicht nur Mut, sondern auch enorme Kraft und Ausdauer.

Schnelligkeit auf Schnee: White Turf St. Moritz – Ein Winterhighlight der Extraklasse

In der gigantischen Zeltstadt, die eine Fläche von 130.000 Quadratmetern umfasst, erwartet die Besucher ein vielfältiges Angebot: Von mitreißender Livemusik über kulinarische Köstlichkeiten bis hin zu exklusiven Shoppingmöglichkeiten und einem eigens für Kinder gestalteten Paradies ist für jeden Geschmack etwas dabei. Pferdefans, Jockeys, Trainer, Besitzer, Helfer, Besucher, Einheimische und prominente Gäste tragen gleichermaßen zur glamourösen Atmosphäre bei, die diesen Event zu einem legendären Höhepunkt der Wintersaison macht.

Note: Der Besuch von St. Moritz und den umliegenden Bergen ist Teil unserer Luxusreise-Angebote Schweiz.

Video Sven Ivanić am «White Turf»-Pferderennen in St. Moritz: «Das VAR’s» Folge 45 | SRF Sport

SRF-Videoschiedsrichter Sven Ivanić nimmt Athletinnen, Trainer oder Sportverbände aufs Korn. In der aktuellen Show besucht der VAR das «White Turf»-Pferderennen in St. Moritz. Er trifft Pelzträgerinnen, VIP-Amateurfussballer, Fashionexperten und die besten Pferde im Stall. Und er versucht sein Glück im Wettbüro.

In der Super League und Fussball-Bundesliga gibt es den Video Assistant Referee (VAR). Seine Aufgabe: Den Unparteiischen auf dem Platz unterstützen. Auch bei SRF Sport sitzt ein VAR im Video-Kontrollraum. Der grosse Unterschied: SRF-Videoschiedsrichter Sven Ivanić entscheidet weder über Abseits noch Handspiel. Sein Metier sind die kuriosen, witzigen und heiss diskutierten Highlights – oder Fails – abseits des eigentlichen Sportgeschehens.

Sven Ivanić am «White Turf»-Pferderennen in St. Moritz: «Das VAR’s» Folge 45 | SRF Sport

Das Video wird von YouTube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button geladen. Mehr dazu: Datenschutzerklärung