Faszination Hölloch – zweitlängstes Höhlensystem Europas

Luzern-Vierwaldstättersee

Das Hölloch ist ein beeindruckendes Karst-Höhlensystem, das sich im Muotathal im Kanton Schwyz befindet. Es stellt mit einer bisher bekannten Länge von über 209 km das zweitlängste Höhlensystem Europas und das elftlängste weltweit dar. Es ist mit seiner Tiefe von 1033 m und seiner Länge von 207 km das größte Höhlensystem der Welt. Der Eingang des Höllochs liegt oberhalb des Weilers Stalden in Muotathal.

Hölloch Stalagtiten und Stalagmiten / Foto Brigitte Heller

Hölloch mit Stalaktiten und Stalakmiten / Foto Brigitte Heller

Das Hölloch im Muotathal setzt mit seinen gigantischen Dimensionen einen neuen Weltrekord: Kein anderes Höhlensystem auf der Welt verbindet eine derart große Tiefe mit einer gleichzeitig so beeindruckenden Länge. Mit einer Höhendifferenz von 1033 m zwischen dem tiefsten und dem höchsten Punkt der Höhle und einer erforschten Länge von 207 km ist das Hölloch ein einzigartiges Naturwunder.

Gut zu wissen:
Die Temperatur beträgt im Sommer wie im Winter konstante 6 Grad Celsius; die Luftfeuchtigkeit liegt bei nahezu 100%.

Das Höllloch in Muotathal ist eines der größten Höhlensysteme der Welt und erstreckt sich über eine beeindruckende Länge von 207 Kilometern. Über einen Zeitraum von nahezu einer Million Jahren hat das Wasser unterirdisch enorme Kräfte entfaltet und die Höhle in ihrer jetzigen Form geformt.

Mit seiner gewaltigen Ausdehnung und seiner geologischen Bedeutung zieht das Hölloch Höhlenforscher und Naturliebhaber gleichermaßen an. Die Entdeckung und Erforschung dieses faszinierenden Höhlensystems ist eine bemerkenswerte Leistung der Wissenschaft, die uns einen seltenen Einblick in die geheimnisvolle Welt unter der Erdoberfläche gewährt.

Hölloch mit Weltrekord

Das Hölloch Muotathal stellt einen neuen Weltrekord auf: Es ist sowohl in Bezug auf seine Tiefe, mit einer Höhendifferenz von 1033 Metern zwischen dem tiefsten und höchsten Punkt der Höhle, als auch in Bezug auf seine erforschte Länge von 207 Kilometern das größte Höhlensystem der Welt.

Aufbau des Hölloch-Höhlensystems

Das Höhlensystem in Muotathal besteht aus drei Ebenen, wovon die unterste hauptsächlich unterhalb des Karstwasserspiegels liegt und somit großteils mit Wasser gefüllt ist. Aufgrund der geologischen Gesteinsschichten verlaufen die Gänge in der Regel nach Norden abfallend, und nur wenige verlaufen horizontal.

Mehrere Höhlenforscher wurden bereits mehrmals von eindringendem Wasser überrascht und mussten für einige Tage in der Höhle verharren. Seit 1980 wurden vier zusätzliche Eingänge entdeckt oder erschlossen, wodurch Eingeschlossene seither beispielsweise über einen oberen Eingang erreicht werden können. Der Zugang ist jedoch äußerst anspruchsvoll und nicht als Rettungsweg geeignet. Zudem sind in verschiedenen Biwaks Lebensmittelvorräte vorhanden, die es mehreren Personen ermöglichen, sich für einige Tage zu versorgen. Hierzu gehören das sogenannte Dom-Biwak für touristische Touren sowie mehrere Forschungsbiwaks für Höhlenforscher. Darüber hinaus ist die Wassersituation im Höllloch besser erforscht, und insbesondere bei touristischen Führungen wird darauf geachtet, Risiken zu minimieren.

Wer einen bisher unbekannten Gang oder Raum in der Höhle entdeckt, hat das Recht, diesen zu benennen. Oft werden Namen gewählt, die besondere Merkmale oder Eigenheiten dieses Ortes widerspiegeln, wie beispielsweise der „Schlangengang“ oder der „Rittersaal“. In den Anfangsjahren der Erforschung wurden Gänge auch nach dem Entdecker benannt.

Führungen Hölloch Muotathal

Im Hölloch Muotathal werden verschiedene geführte Touren und Events angeboten:

  • 2-stündige Kurzführung
  • Kurz-Expedition „Hölloch-Parcours“: 3,5 Stunden
  • Faszinierende Tages-Expedition 7-11 Stunden
  • Mehrtages-Expedition mit Übernachtung im Höhlen-Biwak
  • Firmen- und Vereinsprogramme (sportlich oder gemütlich)
  • Stimmungsvolles Höhlen-Raclette bei Kerzenlicht und Höhlenmusik
Hölloch Führungen / Foto Brigitte Heller

Hölloch Führungen / Foto Brigitte Heller

Erkunden Sie bei einer fesselnden Führung die abenteuerliche Unterwelt und erforschen Sie gemeinsam mit einem ortskundigen Guide die faszinierenden Höhlen des Muotathals. Sie werden von den atemberaubenden Anblicken von Stalagmiten, Stalaktiten, tiefen Schluchten, zauberhaften Felsformationen, Gletschermühlen, Versteinerungen und Seen beeindruckt sein. Eine unvergessliche Erfahrung für Abenteurer und Entdecker.

Der Höllloch-Komplex bietet verschiedene Expeditionen zur Auswahl, von kurzen 1,5-stündigen Touren bis hin zu mehrtägigen Abenteuern mit Übernachtung im Biwak. Egal für welche Option Sie sich entscheiden, Sie werden eine einzigartige Reise in die faszinierende Unterwelt antreten.

Bitte beachten Sie, dass die Führungen im Hölloch Muotathal einer Bergtour in unwegsamem Gelände entsprechen. Exponierte Abschnitte sind jedoch gut gesichert. Für die Kurzführungen sind gutes Schuhwerk, warme Kleidung und Trittsicherheit erforderlich. Für die längeren Expeditionen wird zusätzlich Kletterfähigkeit vorausgesetzt. Falls benötigt, können Sie das erforderliche Spezialmaterial vor Ort mieten, um Ihre Entdeckungsreise sicher und komfortabel zu gestalten.

Anreise
Kurz nach Schwyz zweigen Sie Richtung Muotatal ab und Sie werden spüren, dass Sie dem Hölloch näherkommen. Es wird merklich schattiger und kühler, die Luft frischer. Oberhalb des Weilers Stalden befindet sich der Eingang zu den Höhlen.

Nähere Informationen unter: Hölloch Führungen

Video Hölloch – zweitgrößte Naturhöhle in Europa

Das „Hölloch“ im Muotathal ist die größte Naturhöhle der Schweiz und die zweitgrösste in Europa.

Hölloch - zweitgrößte Naturhöhle in Europa

Das Video wird von YouTube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button geladen. Mehr dazu: Datenschutzerklärung

Video Höllloch Cave in Muotathal, Switzerland

Hölloch Cave in Muotathal, Switzerland

Das Video wird von YouTube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button geladen. Mehr dazu: Datenschutzerklärung

Video The longest caves in western Europe

Located in canton Schwyz in central Switzerland, the Hölloch caves are the longest – at nearly 200km – in western Europe. „Hölloch“ translates into English as Hell’s Hole, but the first syllable of the word means „slippery“ in the local German dialect.

The longest caves in western Europe

Das Video wird von YouTube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button geladen. Mehr dazu: Datenschutzerklärung

Ihre Luxusreise - unsere Angebote

einzigartig – persönlich – unvergesslich