Gräppelensee – idyllisch und sagenumwoben

Ostschweiz

Der idyllische Gräppelensee befindet sich oberhalb von Unterwasser in der Gemeinde Wildhaus-Alt St. Johann im Kanton St. Gallen auf einem Hochplateau in einer Höhe von 1307 Metern über Meer. Der Toggenburger Natursee liegt in einem geschützen Moorgebiet und ist etwa 140m lang und 110m breit.

Gräppelensee

Gräppelensee

Der Gräppelensee erstreckt er sich über eine Fläche von 2,1 Hektar und umfasst eine Uferlinie von 500 Metern. Am östlichen Ufer des Gräppelensees finden sich zwei Grillplätze, während das klare Wasser des Sees zum Baden einlädt.

Der einfachste Zugang zum Wasser erfolgt über den Steg am Nordufer. Zahlreiche Wanderwege führen zum Gräppelensee, und erfahrene Wanderer können ihre Tour in Richtung Lütispitz, Windenpass oder sogar bis zur Schwägalp fortsetzen.

Der Gräppelensee spielt auch eine wichtige Rolle in der bekannten Toggenburger Sage „Der Schatz vom Gräppelensee“. In der Sage vom Gräppelensee wird die Erzählung eines Mädchens beschrieben, das der Verlockung widersteht, mit dem Teufel einen Pakt einzugehen, um seine Seele gegen einen wertvollen Schatz einzutauschen. Diese Legende rankt sich um den See und hat über die Jahre hinweg viele Menschen in ihren Bann gezogen.

Video Gräppelensee (Toggenburg)

Wir Wandern von Unterwasser zum Gräppelensee….

... am Gräppelensee ... ( Toggenburg ) Musik: Brandhölzler Striichmusig

Das Video wird von YouTube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button geladen. Mehr dazu: Datenschutzerklärung

Ihre Luxusreise - unsere Angebote

einzigartig – persönlich – unvergesslich