Fraumünster Zürich

Zürich

Das Fraumünster Zürich, am westlichen Ufer der Limmat gelegen, ist eines der Wahrzeichen von Zürich. Ihr grünlicher Kirchturm zieht die Aufmerksamkeit auf sich. Besonders bekannt sind die beeindruckenden Glasfenster von Marc Chagall und Augusto Giacometti, die Besucher aus der ganzen Welt anlocken.

Fraumünster Zürich

Fraumünster Turm

Fraumünster Kirche

Fraumünster Kirche

Der Bau der Kirche begann im 9. Jahrhundert auf der gegenüberliegenden Seite des Grossmünsters. Die fünf Glasfenster von Marc Chagall, die in den 1960er Jahren entstanden sind, und die Rosette im südlichen Querschiff sind besonders sehenswert. Ein weiteres bedeutendes Glasfenster, „Das himmlische Paradies“ (1945), wurde von Augusto Giacometti im nördlichen Querschiff geschaffen. Er war der Onkel des berühmten Schweizer Künstlers Alberto Giacometti.

Die Orgel der Fraumünster Kirche ist mit 5793 Pfeifen die größte im Kanton Zürich. Ein Freskenzyklus von Paul Bodmer erzählt die Legende der Klostergründung und der Stadtheiligen Felix und Regula. Ein Besuch der Kirche ist eine faszinierende Reise durch Kunst, Geschichte und Spiritualität.

Video Zürich – Fraumünster (mit Kreuzgang)

Zürich - Fraumünster (mit Kreuzgang)

Das Video wird von YouTube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button geladen. Mehr dazu: Datenschutzerklärung

Ihre Luxusreise - unsere Angebote

einzigartig – persönlich – unvergesslich