Bern – historisch und charmant

Highlights Bern-Mittelland

Kaum eine andere Stadt hat ihr historisches Erbe so eindrucksvoll bewahrt wie Bern, die Hauptstadt der Schweiz. Die Berner Altstadt wurde 1983 in die Liste der UNESCO-Weltkulturerbestätten aufgenommen und ausgezeichnet. Besonders bemerkenswert sind die 6 Kilometer langen Arkaden, auch bekannt als „Lauben“, die eine der längsten wettergeschützten Einkaufsstraßen Europas bilden. Tauchen Sie ein in das historische Ambiente der Berner Altstadt und genießen Sie das Flanieren entlang dieser malerischen Lauben, während Sie die vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten und das einzigartige Erbe der Stadt entdecken. Bern ist zweifellos ein kultureller Schatz, der bewundert werden sollte.

Bundeshaus Bern

Bundeshaus Bern

Bundeshaus Bern und Regierungssitz der Schweiz

Im Herzen der Schweiz thront Bern als Regierungssitz des Landes. Nur einen kurzen Spaziergang vom Hauptbahnhof entfernt erhebt sich majestätisch das imposante Bundeshaus über die Stadt. Besucher haben oft das Privileg, die Türen des Parlamentsgebäudes zu betreten und hautnah Zeuge des politischen Geschehens zu werden.

Doch die Faszination Berns geht über die politische Arena hinaus. Beim Erkunden der malerischen Gassen kann man mit etwas Glück sogar einem der Regierungsmitglieder begegnen, die sich hier zwischen den historischen Gemäuern bewegen. Eine Stadt, in der Politik und Geschichte zu einem harmonischen Zusammenspiel verschmelzen.

Berner Altstadt UNESCO-Welterbe

Berner Altstadt Zytglogge

Berner Altstadt Zytglogge

Berner Münster

Berner Münster

Mit seiner einzigartigen mittelalterlichen Atmosphäre verzaubert Bern Besucher mit seinen zahlreichen Brunnen, Sandsteinfassaden, malerischen Gassen und historischen Türmen.

Im Jahr 1983 wurde die Altstadt von Bern mit Recht in die renommierte Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Diese Ehrung stellt eine unbestreitbare Anerkennung für den unschätzbaren Wert und die unersetzliche Bedeutung dar, die dieses historische Juwel für die gesamte Menschheit besitzt.

Berns Altstadt ist eine wahre Perle, die mit ihrer reichen Geschichte, ihrer architektonischen Pracht und ihrem kulturellen Erbe Besucher aus aller Welt verzaubert. Ein Spaziergang durch die verwinkelten Gassen und vorbei an den malerischen Plätzen dieser UNESCO-Welterbestätte ist wie eine Reise in die Vergangenheit und ein unvergleichliches Erlebnis für jeden, der die Schätze der Menschheit schätzt.

Um den besten Blick auf die von der Aare umschlungene Altstadt zu genießen, empfehlen sich der erhöhte Rosengarten über dem BärenPark oder die Plattform des imposanten 101 Meter hohen Münsterturms. Die ehemaligen Schanzen und Bastionen fallen steil zum Fluss hin ab und verleihen der Stadt eine besondere Topographie.

Die Altstadt beherbergt charmante Boutiquen, Bars und Kleinkunstbühnen, teilweise in den Kellergewölben, sowie gemütliche Straßencafés, die sowohl Einheimische als auch Touristen anziehen. Obwohl Bern über ein gut ausgebautes öffentliches Verkehrssystem verfügt, lässt sich die Innenstadt am besten zu Fuß erkunden, um alle ihre Schönheit und ihren Charme vollständig zu erfassen.

Zytglogge mit atronomischer Uhr

Zytglogge mit atronomischer Uhr

Zytglogge

Die Zytglogge, auch bekannt als Zeitglocke oder Zeitglockenturm, ist ein historischer Uhrturm in der Stadt Bern. Er stammt aus dem Mittelalter und beherbergt eine der ältesten Turmuhren der Schweiz.

Der Zeitglocken-Turm zählt zu den meistbesuchten Attraktionen in Bern und war einst Teil der Stadtmauer im frühen 13. Jahrhundert. Die imposante Glocke, die anfangs manuell geläutet wurde, fand 1405 ihren Platz. Die Uhr hingegen ist etwas jünger: Das Uhrwerk des deutschen Waffenschmieds Kaspar Brunner wurde 1530 im Zytglogge installiert.

Das Uhrwerk der Zytglogge besteht aus fünf kombinierten Werken, die in einem gemeinsamen Gehäuse untergebracht sind. Es umfasst das Gehwerk, zwei Schlagwerke und zwei Werke für Figurenspiele. Die Zeiger der Uhr werden von der Stundenachse des Gehwerks gesteuert und bewegen sich über den beiden großen 12-Stunden-Zifferblättern sowie der beeindruckenden Astrolabiumsuhr. Die Zytglogge ist ein faszinierendes Zeugnis der Uhrmacherkunst vergangener Jahrhunderte und ein markantes Wahrzeichen von Bern.

Bern BärenPark

Bern BärenPark

BärenPark – Wahrzeichen von Bern

Der BärenPark Bern ist ein modernes Tiergehege, das im Jahr 2009 eröffnet wurde, um Braunbären in artgerechter Umgebung zu beherbergen. Er löste den alten Bärengraben ab, der nicht mehr den Ansprüchen einer artgerechten Haltung gerecht wurde. Der BärenPark befindet sich im Quartier Bärenpark, gegenüber der Berner Altstadt, am Ufer der Aare. Er ist ein Teil des Tierparks Bern, dessen Hauptteil, das Dählhölzli, sich etwa zwei Kilometer südwestlich entlang der Aare erstreckt.

Der BärenPark und der alte Bärengraben gehören zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Bern und sind eng mit dem Bären als Wappentier der Stadt und des Kantons Bern verbunden.

Die Berner Bären finden im BärenPark ein exklusives Zuhause mit Blick auf die von der UNESCO als Welterbe ausgezeichnete Berner Altstadt. Die „Mutzen“, wie die Bären liebevoll genannt werden, leben in einer weitläufigen Parkanlage am Hang der Aare.

Paul Klee Museum

Paul Klee Museum

Paul Klee Zentrum

Das Paul Klee Zentrum, ein neues architektonisches Highlight, wurde im Jahr 2005 als ein Wahrzeichen für die Bundesstadt und UNESCO-Weltkulturerbe Bern geschaffen. Die wellenartige Konstruktion aus Stahl und Glas, entworfen vom renommierten italienischen Architekten Renzo Piano, ist allein schon einen Besuch wert. Die drei geschwungenen Hügel und filigranen Linien des Gebäudes verschmelzen harmonisch mit der umliegenden Landschaft. Umgeben von Feldern und einem großzügigen Park lädt das Zentrum zu entspannten Spaziergängen ein.

Im Zentrum Paul Klee können Sie mehr als 4.000 der fast 10.000 Werke von Paul Klee bewundern, darunter Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen sowie biografische Materialien des Künstlers, der einen Großteil seines Lebens in Bern verbracht hat.

Bern

Bern

Das Museumsgebäude, entworfen von dem mehrfach preisgekrönten Architekten Renzo Piano, ist ein architektonisches Meisterwerk. Es bildet eine grüne Oase, aus der drei Hügel aus Stahl und Glas emporragen. Hier finden Sie Ausstellungsräume, einen Musik- und Veranstaltungssaal, ein Kindermuseum sowie Plenarsäle und Seminarräume.

Bern idealer Ausgangspunkt für Touristen

Im Herzen der Schweiz gelegen, eröffnet Bern als das Tor zu den Alpen unzählige Möglichkeiten für Reisende. Die Hauptstadt ist bequem mit dem Auto über gut ausgebaute Straßen oder sogar per Flugzeug über den Flughafen Bern-Belp erreichbar. Dank der ausgezeichneten Busverbindungen gelangt man mühelos ins Stadtzentrum. Für Bahnreisende bietet Bern ein dichtes Schienennetz, das Direktverbindungen zu bedeutenden europäischen Städten ermöglicht.

Mit seiner zentralen Lage eignet sich Bern optimal als Ausgangspunkt für Entdeckungstouren in der gesamten Schweiz. Ob majestätische Berggipfel, idyllische Seen oder malerische Städte – von Bern aus erreicht man problemlos die faszinierendsten Orte des Landes. Nach einem ereignisreichen Tag bieten sich die zahlreichen Unterkunftsmöglichkeiten in Bern an, um sich auszuruhen und neue Energie für weitere Erkundungen zu tanken.

Bern ist somit nicht nur eine politische und kulturelle Hochburg, sondern auch ein Verkehrsknotenpunkt, der Besuchern die Tür zu unvergesslichen alpinen Abenteuern öffnet.

Video Bern Schweiz in 4k – Aufnahmen von oben von dieser schönen Stadt | Switzerland Travel

Bern, die Hauptstadt der Schweiz, eine wahrlich schöne Stadt mit einer gut erhaltenen Altstadt. Mit ihrem mittelalterlichen Stadtkern, wurde Bern 1983 zum UNESCO Welterbe erklärt.

Bern Switzerland in 4k - Views from above of this beautiful city | Switzerland Travel

Das Video wird von YouTube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button geladen. Mehr dazu: Datenschutzerklärung

Video Top 10 Places to Visit in Bern | Switzerland – English

Bern is one of the biggest tourist attractions in Switzerland having many best places in Bern…

Top 10 Places to Visit in Bern | Switzerland - English

Das Video wird von YouTube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button geladen. Mehr dazu: Datenschutzerklärung