Beatus-Höhlen – einzigartig und eindrucksvoll

Berner Oberland

In den beeindruckenden St. Beatus-Höhlen hoch über dem Thunersee erwartet Besucher ein außergewöhnliches Höhlensystem. Diese natürlichen Formationen haben sich über Millionen von Jahren entwickelt und bieten eine einzigartige Unterwelt in Form einer Tropfsteinhöhle.

Weg zu Beatus-Höhlen

Weg zu Beatus-Höhlen

Besucher können entlang eines gut ausgebauten und beleuchteten Weges rund einen Kilometer des Niederhornmassivs erkunden. Dabei entdecken sie Stalaktiten und Stalagmiten, die im Laufe von Millionen Jahren entstanden sind, und tauchen ein in diese einzigartige Unterwelt.

Beatus-Höhlen – Höhlenerlebnis am Thunersee

Während des Rundgangs überqueren Besucher mehrere Brücken und begegnen dem aus der Höhle strömenden Wasserfall. Von dem weitläufigen Höhlensystem wurden bisher ungefähr 14 Kilometer erforscht, wovon ein Kilometer bei einem eigenständigen Besuch erkundet werden kann. Die konstante Jahrestemperatur in den Höhlen beträgt 8 bis 10 °C, daher wird empfohlen, warme Kleidung zu tragen!

Die Wege durch die Höhlengänge sind gesichert und dank moderner elektrischer Beleuchtung bequem begehbar. Besucher können einen Rundgang durch die eindrucksvollen Tropfsteinformationen unternehmen und sich von den einzigartigen Formen und Farben in den verschiedenen Grotten verzaubern lassen. Unterwegs bieten 25 Informationstafeln in Deutsch und Englisch interessante Hintergrundinformationen zu den St. Beatus-Höhlen.

Kennen Sie das zweitlängste Höhlensystem Europas? Es ist das Hölloch in Muotathal im Kanton Schwyz.

Video Beatushöhlen Interlaken Thunersee

Beatushöhlen Interlaken Thunersee

Das Video wird von YouTube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button geladen. Mehr dazu: Datenschutzerklärung

Ihre Luxusreise - unsere Angebote

einzigartig – persönlich – unvergesslich