5 Top Highlights im Emmental

Bern-Mittelland

Das Emmental zeichnet sich durch seine charakteristische hügelige Landschaft aus, die von saftigen Weiden und grünen Wiesen geprägt ist. Die sanften Hügel werden oft von Nadelbäumen gekrönt, was der Region eine idyllische Kulisse verleiht. Eine besondere Besonderheit sind die traditionellen Emmentaler Bauernhäuser, die durch ihre typische Architektur auffallen.

Die großen Holzhäuser mit ihren steilen Dächern, dekorativen Verzierungen und blumengeschmückten Balkonen verleihen dem Emmental einen unverwechselbaren Charme und spiegeln die traditionsreiche Baukultur der Region wider. Diese einzigartige Mischung aus malerischer Landschaft und traditioneller Architektur macht das Emmental zu einem besonderen Ort mit einem unverwechselbaren ästhetischen Reiz.

5 Top Sehenswürdigkeiten im Emmental

1. Emmentaler Schaukäserei

Der Emmentaler Käse ist der weltberühmte Schweizer Käse mit seinen charakteristischen Löchern und seinem einzigartigen Geschmack.

Emmentaler Käse

Emmentaler Käse

Die Emmentaler Schaukäserei in Affoltern ist ein bezaubernder Ort, an dem Besucher täglich mehrmals hautnah miterleben können, wie der echte Emmentaler AOP hergestellt wird.

Ein besonderes Highlight ist die Möglichkeit, selbst Käse herzustellen und dabei den gesamten Prozess zu durchlaufen. Umfassende audiovisuelle Informationen erklären den Vorgang in Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch und Spanisch, um sicherzustellen, dass alle Besucher die Faszination der Käseherstellung verstehen können.

In der Emmentaler Schaukäserei werden nicht nur Einblicke in die traditionelle Käseherstellung geboten, sondern auch interaktive Stationen und Aktivitäten, die das Verständnis und die Begeisterung für den Emmentaler Käse vertiefen.

Nach dem Erkunden der Schaukäserei können die Besucher im hauseigenen Restaurant oder auf der großzügigen Aussichtsterrasse köstliche Käsespezialitäten und regionale Gerichte genießen. Hier haben Sie die Möglichkeit, den einzigartigen Geschmack des Emmentaler Käses in verschiedenen Zubereitungsarten zu erleben und sich von der Qualität der regionalen Küche verwöhnen zu lassen.

Mehr dazu: Emmentaler Schaukäserei

2. Schloss Trachselwald

Schloss Trachselwald

Schloss Trachselwald

Das Schloss Trachselwald, eine ehrwürdige Festung aus dem 13. Jahrhundert, erhebt sich majestätisch auf einem malerischen Hügel in der idyllischen Gemeinde Trachselwald, ganz in der Nähe von Sumiswald. Ursprünglich als Verteidigungsanlage von den tapferen Freiherren errichtet, hat das Schloss heute eine neue Rolle als lebendiges Denkmal des Bauernkriegs und als national bedeutsames architektonisches Juwel.

Besucher haben die großartige Gelegenheit, das Schloss kostenlos zu besichtigen und in vergangene Zeiten einzutauchen. Hier eröffnen sich faszinierende Einblicke in das Leben der Täufer, die Ereignisse des Bauernkriegs und die tragische Täuferverfolgung. Die Geschichte wird in einer kleinen, aber beeindruckenden Ausstellung zum Leben erweckt, die Besucher mit informativen Tafeln und interaktiven Hörstationen auf eine eindrucksvolle Reise mitnimmt.

Mehr dazu: Schloss Trachselwald

3. Gotthelf Zentrum

Das Gotthelf Zentrum pflegt als Schweizer Kulturgut von nationaler Bedeutung das Erbe des grossen Emmentaler Schriftstellers Jeremias Gotthelf.

Das Gotthelf Zentrum befindet sich im ehemaligen Pfarrhaus, in dem Albert Bitzius von 1831 bis 1854 als Pfarrer und Dichter lebte und unter dem Pseudonym Jeremias Gotthelf sein beeindruckendes literarisches Werk schuf. Zu seinen bekanntesten Romanen zählen „Uli der Knecht“, „Anne Bäbi Jowäger“, „Geld und Geist“ und „Die Käserei in der Vehfreude“, während „Die Schwarze Spinne“ als seine berühmteste Novelle gilt.

Das moderne Museum, das im Jahr 2012 eröffnet wurde, ermöglicht einen tiefen Einblick in Gotthelfs Leben und zeigt seine vielfältigen Facetten als Pfarrer, Schriftsteller, Journalist, Pädagoge, Schulinspektor und Armenvogt. Besucher können seine unglaubliche Schaffenskraft erleben und wertvolle Erstausgaben bewundern.

Mehr dazu: Gotthelf Zentrum

4. Gäggersteg – Gantrisch Naturpark

Erleben Sie unberührte Wildnis im Gantrischgebiet zwischen Schwarzenbühl und Ottenleue. Im Jahr 1999 wütete der Jahrhundertsturm Lothar über weite Teile Europas und hinterließ Angst und Verwüstung. Auch der Wald am Gägger blieb von dieser Naturkatastrophe nicht verschont und wurde nahezu vollständig entwurzelt.

Gäggersteg

Gäggersteg

Der Gäggersteg ist ein außergewöhnlicher Holzsteg, der sich malerisch durch die Baumwipfel des Waldreservats an der Pfyffe schlängelt. Dieser einzigartige Weg führt die Besucher mitten durch das Sturmholz mit seinen imposanten Wurzeltellern und ermöglicht ihnen ein unmittelbares Erleben der natürlichen Wiederbewaldung im Reservat.

Während man auf dem Gäggersteg wandert, kann man auch eine beeindruckende Aussicht auf die majestätische Gantrischkette genießen. Entlang des dazugehörigen Familienwegs gibt es zudem zahlreiche Möglichkeiten, viel über den Wald und seine vielfältigen Funktionen zu lernen.

Ein besonders interessantes Thema ist das Totholz, das vielen Organismen und Tieren eine neue Lebensgrundlage bietet und somit zur Förderung der Biodiversität beiträgt.

Mehr dazu: Gäggersteg – Gantrisch Naturpark

5. Trub – schönstes Dorf der Schweiz

Das malerische Dorf Trub im Oberemmental wurde mit der begehrten Auszeichnung als schönstes Dorf der Schweiz geehrt. Mit einer Einwohnerzahl von insgesamt 1350 und stolzen 140 Bauernhöfen verkörpert Trub die ländliche Schönheit und Tradition. Die renommierten Zeitschriften „Schweizer Illustrierte“, „L’illustré“ und „Il caffè“ verleihen diese Auszeichnung, bei der Leserinnen und Leser Dörfer aus allen Teilen des Landes nominieren können.

Mehr dazu: Trub – schönstes Dorf der Schweiz

Video MEIN EMMENTAL – Der neue Emmental-Song

MEIN EMMENTAL - Der neue Emmental-Song

Das Video wird von YouTube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button geladen. Mehr dazu: Datenschutzerklärung