5-Seenweg am Matterhorn – Wanderung der Superlative

Wallis

Die 5-Seenweg am Matterhorn ist ein beliebter Klassiker und gehört zu den meistbesuchten Wanderrouten der Schweiz. Die offiziell als „5-Seenweg“ bezeichnete Tour führt auf einer Strecke von 9 Kilometern an insgesamt 5 Bergseen vorbei, stets mit dem majestätischen Matterhorn im Blickfeld. Die Wanderung ist mit nur 241 Höhenmetern und einer Dauer von 2,5 Stunden eine sehr aussichtsreiche Strecke, die auch für unerfahrene Wanderer und Kinder gut geeignet ist.

5-Seenweg am Matterhorn – Wanderung der Superlative

Der 5-Seenweg am Matterhorn ist der Wanderweg der Superlative in der Zermatter Bergwelt: Das Matterhorn spiegelt sich in drei dieser Bergseen. Die Aussicht auf die vielen Bergriesen ist einmalig und die Wanderroute höchst abwechslungsreich. Bergbahnen bringen Wanderer hinauf zur Bergstation Blauherd auf 2500 Metern. Von dort aus führt der Wanderweg zum Stellisee, Grindjisee, Grünsee, Moosjisee und Leisee.

Alle fünf Bergseen haben ihre eigene Form, Farbe und Charakter. Am Leisee geht es ums Baden, um den Spass für die Kinder. Am Grünsee zeigt sich die Landschaft von der kargen Seite, wo Arven trotz Geröll und Sand ihren Standort halten. Und am Grindjisee wachsen seltene Blumen.

Die Tour hat keine nennenswerten Auf- und Abstiege und besticht mit einem phänomenalen Bergpanorama sowie guten Möglichkeiten, um einzukehren.

Von Blauherd bis Stellisee

Von der Bergstation Blauherd aus führt ein komfortabler und relativ breiter Weg zum Stellisee hinunter, der nach etwa einer Stunde Wanderzeit erreicht wird. Der See ist bekannt für seine beiden markanten Felsen im Wasser und die Spiegelungen des Matterhorns, die ein beliebtes Fotomotiv bieten. Doch bereits der Blick auf dem Weg zum Stellisee ist atemberaubend: Neben dem Matterhorn gibt es auch einen beeindruckenden Blick auf die umliegenden 4000-Meter-Gipfel und majestätischen Gletscher.

Vom Stellisee zum Grindjisee

Vom Stellisee gelangt man nach einem kurzen und sanften Abstieg zum Grindjisee. Die Landschaft verändert sich innerhalb weniger hundert Meter komplett von vorwiegend alpin, mit viel Fels, Geröll, Murmeli und Blick auf 4000er, auf fast hochmoor-artiges Gelände.

Vom Grindjisee zum Grünsee

Vom Grindjisee aus gelangt man durch ehemalige Gletscherlandschaften zum Grünsee, in dem gebadet werden darf. Oft leuchtet der See in einem satten Grün, wovon sein Name herkommt.

Moosjisee

Moosjisee

Vom Grünsee zum Moosjisee

Der Wanderweg vom Grünsee zum Mosjisee führt durch eine malerische Landschaft, die von knorrigen Arven und Lärchen geprägt ist. Diese verleihen der Umgebung ein mystisches Aussehen und die Luft ist erfüllt von einem herrlich würzigen Duft. Nach einem kurzen Abstieg über eine Holzbrücke gelangt man zu einem sprudelnden Bergbach und schließlich zum milchigen Mosjisee. Dieser wird als Speichersee für Gletscherwasser genutzt und zeichnet sich durch eine milchig-blaue Farbe aus.

Vom Moosjisee zum Leisee

Nun geht es bergauf weiter Richtung «Findeln», ein kleiner Weiler, der vielen als Gastro-Hotspot der Zermatter Bergwelt bekannt ist. Von hier aus geht es weiter mit einem steilen Schlussspurt bis zum Leisee, was das Ende der 5 Seen Wanderung ist.

Der Leisee ist ein beliebter Ort für Jung und Alt und befindet sich auf der Sonnenterrasse Sunnegga. Hier starten und enden neben dem 5-Seenweg weitere, familienfreundliche Wanderungen wie zum Beispiel der Murmelweg, auf dem man niedlichen Murmeltieren begegnen kann, oder der Blumenweg, der ebenfalls am See entlang führt. Für Familien, die Action mögen, bietet sich das Springen in den See an, gefolgt von einer aufregenden Fahrt mit Kickbikes und Geländescootern ins Tal hinunter.

Fazit: Die 5-Seenweg am Matterhorn hat die beste Aussicht auf das Matterhorn und ist eine tolle Wanderung für Familien.

Video 5 Seen Weg in Zermatt – Wandern am Matterhorn

5-Seenweg am Matterhorn – Wanderweg der Superlative in Zermatt…

5 Seen Weg in Zermatt - Wandern am Matterhorn, Kanton Wallis - Schweiz

Das Video wird von YouTube eingebettet und erst beim Klick auf den Play-Button geladen. Mehr dazu: Datenschutzerklärung